Libelle

LEICHTER IN BELASTUNGEN LEBEN LERNEN  
ist ein Gruppenprogramm für Kinder und Jugendliche in belastenden Lebenssituationen. Das Programm findet als präventives und ressourcenorientiertes Angebotn statt und greift die Problemlagen der einzelnen Kinder und Jugendlichen auf. 

ZIEL DES GRUPPENANGEBOTES 
Zentrales Ziel ist es, im Rahmen der ressourcenorientierten Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu entwickeln, auch in belastenden Situationen ihre Ressourcen nutzen zu können beziehungsweise deren Resilienz zu fördern. 

BELASTUNGSSITUATIONEN IN FAMILIEN
Das Aufwachsen in Familiensystemen, die von psychosozialen Belastungen geprägt sind, stellt jedes Kind vor eine große Herausforderung. 
Jede Entwicklungsstufe von Kindern/Jugendlichen ist einerseits von speziellen Wünschen und Bedürfnissen, andererseits von herausforderndem Verhalten geprägt. Psychosoziale Belastungen jeder Art, ob durch Trennung, psychische oder körperliche Erkrankung, finanzielle Schwierigkeiten oder Anpassungen an veränderte Familienverhältnisse, stellen für die Kinder und Jugendlichen zusätzliche Anforderungen dar. 
Diese müssen sie neben ihren natürlichen Entwicklungsaufgaben, dem Kindergarten- oder Schulalltag bewältigen.

UND IHRE AUSWIRKUNGEN 
Oftmals fehlt Kindern und Jugendlichen in belasteten Familiensystemen die Sicherstellung grundlegender Bedürfnisse wie Bindung, Orientierung und Kontrolle, Selbstwerterhöhung und Selbstwertschutz sowie eine positive Sichtweise (nach Grawe). Diese veränderte Bedürfnislage steht in Wechselwirkung mit den erlebten Gefühlen, dem Denken über sich, andere und die Umwelt sowie dem Verhalten. Bei betroffenen Kindern und Jugendlichen sind auf verschiedenen Ebenen häufig Verhaltensauffälligkeiten und/oder Entwicklungsrückschritte zu verzeichnen. Diese Belastungen zeigen sich nicht selten paradox, d. h. ein Kind oder Jugendlicher fühlt sich beispielsweise traurig und hilflos, zeigt sich aber aggressiv und gereizt.In der begleitenden Elternarbeit werden zudem die speziellen Bedürfnisse des Kindes/Jugendlichen thematisiert. 

INHALTE UNSERES PROGRAMMS 
Libelle kann:
Stärken aktivieren
Strategien entwickeln
Themen besprechen
Krankheitsbilder altersgerecht erklären
Individuelle Bedürfnisse sichtbar und besprechbar machen
kindgerechte Sprache finden
den Austausch mit Gleichaltrigen fördern 

Dabei kann das Programm aber keine tiefgreifenden Konflikte lösen, akute Eigen-/Fremdgefährdungen behandeln oder gar eine Psychotherapie ersetzen! In der Gruppenarbeit werden Stärken aktiviert, Belastungsfaktoren aufgezeigt und Lösungsstrategien entwickelt. Verschiedene Entspannungsübungen werden erarbeitet, Selbstbewusstsein und Selbstkontrolle verbessert sowie Techniken vermittelt, um unangenehme Gefühle zu bewältigen. Bei nicht veränderbaren Belastungen sollen dennoch positive Momente erlebbar gemacht werden. Begleitende Elternarbeit ist auf Wunsch durch eine entsprechende Sozialpädagogische Familienhilfe möglich, wird bei bereits bestehenden Fällen entsprechend vernetzt. 

RAHMENBEDINGUNGEN 
LIBELLE ist an den unterschiedlichen Altersklassen ausgerichtet. Das Programm beinhaltet 12 bis 15 Treffen, jeweils 90 Minuten, Elterngespräche ergänzen die Gruppenarbeit. Bei Bedarf kann individuell ein Fahrdienst vereinbart werden.

Zurück zur Übersicht

Hier klicken